Mai 2

Was wir tun

Was wir tun

Ist die Bioresonanz wirklich die Medizin der Zukunft?

Energiefeld

Eine Lebensweisheit besagt: Tue das Richtige zum richtigen Zeitpunkt und du wirst Erfolg haben. Diesen Grundsatz kann man auch in die Medizin übersetzen. Es gibt nicht die eine alles umfassende ultimative Therapie. Alle Therapieformen haben ihre Vorteile und auch ihre Grenzen. Und manche hat sich auch schlicht aufgrund ihrer langen Tradition durchgesetzt, selbst wenn der Stempel des wissenschaftlichen Nachweises noch fehlt. Daraus ziehen immer mehr kluge Mediziner den Nutzen, wenn sie die Therapieformen geschickt miteinander kombinieren, wie es für den Patienten in der jeweiligen Situation hilfreich ist.

Entwickelt wurde die Bioresonanztherapie bereits 1977. Sie basiert auf der traditionellen chinesischen Medizin und physikalischen Erkenntnissen. So sind bei jedem Körper Schwingungen messbar, wobei diese von Mensch zu Mensch unterschiedlich sind. In der Bioresonanz werden sie gemessen. Handelt es sich nun nicht nur um harmonische, sondern auch um disharmonische Schwingungen, werden solche in der Naturheilkunde zu einer Diagnose der Ursache einer Erkrankung sowie gleichzeitig zur Behandlung hinzugezogen, indem sie in harmonische Schwingungen umgewandelt wieder in den Körper geleitet werden. Die Anwendungsgebiete der Bioresonanztherapie sind breit gefächert – sie reichen von funktionellen Schwächen über hormonelle Störungen bis hin zu Allergien und Herz-Kreislauf-Beschwerden. 

You might also like